HERZLICH WILLKOMMEN bei THEATER an der AES.

Auf den folgenden Seiten findest du Informationen rund um das Theaterangebot an der Albert-Einstein-Schule.

Kontaktiere uns, wenn du Fragen hast.

Und sie spielen wieder! – Die aesthetX 2016 an der Albert-Einstein-Schule

Auch in diesem Jahr stehen wieder fast 200 Theaterschüler_innen der AES auf der Bühne im schuleigenen Theater in der Hügelstraße 20, Groß-Bieberau. Die 8. Albert-Einstein-Schultheatertage finden am 09.-11. Juni, 23.-25. Juni und 07./09. Juli 2016 statt.

Von der Klasse 6 bis zu den 12 Klässlern präsentieren Schüler_innen aus allen Jahrgängen und Schulstufen ihre Theaterarbeit: „OINK!“: „Der gestiefelten Kater“ - kennt jeder? Aber nicht SO! Versprochen. In „The-Be-Famous-Show“ hinterfragen die Spieler_innen von „Impuls“, wie man berühmt wird und wagen es, einen Traum Wirklichkeit werden zu lassen. TWAILAIT – die prämierte Eigenproduktion von „EchtEinstein“ behauptet: Twilight geht uns alle an. „TheaterSyndrom“ reist mit der „Time Machine“ in ungeheure Zeiten und reflektiert spielerisch, was „Zeit“ denn eigentlich ist. „Du sollst nicht.“ – Aber warum? fragt sich „lifeline“. Schon der Titel „derregenwurmsaßaufdembodenundwundertesich“ des Q2 Kurses von Frau Ledic weckt Erwartungen und Herrn Mönchs Q2-Kurs geht mit „0-17 Die Werde-Gang“ zurück in die Kindheit.

8 spannende Theaterabende. Das vollständige Programm und weitere Informationen unter www.theater-an-der-aes.de. Die Theatermacher_innen der AES freuen sich auf viel Publikum!

Presse

Ein Lob auf gute FREUNDE!

Der FREUNDESKREIS der Albert-Einstein-Schule ist eine wichtige Institution an der Schule. Die emsigen Freundinnen und Freunde arbeiten an der Schnittstelle zwischen Schulalltag und Sonderveranstaltungen und ermöglichen damit vieles, was es sonst an der Schule schlicht nicht geben würde.

Bei den jährlichen aesthetX (den Albert-Einstein-Schultheatertagen) sind insbesondere diese drei Freundinnen wichtig: Bettina Bartels, Brigitte Reemts und Annette Segebart. Sie runden die Veranstaltungen mit der Organisation und Durchführung des Caterings für die Besucher ab.

Und weil hier ohnehin schon Dinge auf und neben der Bühne stattfinden, die weit über das übliche Maß von Schule hinausweisen, haben die drei den Jahrgang Q2 unter ihre Fittiche genommen. Von Planung über Einkauf bis hin zur wunderschönen Tischdekoration: die drei sind großartige Eventmanagerinnen. Eine also sowohl lehrreiche als auch fruchtbare Symbiose.

Was kann Schule noch alles? Der FREUNDESKREIS ermöglicht, unterstützt, stößt an, inspiriert.

Schön, dass es den FREUNDESKREIS mit diesen wunderbaren Helferinnen gibt.

Danke dafür.

Andrea Fischer

Schule PLUS PLUS PLUS

aesthetX 2016 an der AES in Groß-Bieberau

Kompetenzförderung – was bedeutet das?

Wer die jungen Spieler_innen an den sechs Spieltagen der aesthetX (Albert-Einstein Schultheatertagen) im Juni auf der Bühne der AES Groß-Bieberau gesehen hat, konnte nicht nur erleben, was Kompetenzförderung bedeutet, sondern auch, dass das richtig viel Spaß machen kann.

Die insgesamt fast 80 Spieler_innen der 5 Theater-AGs unter der Leitung der Theaterpädagogin Andrea Fischer hatten in ihren Stücken ihre eigenen Ideen, Bilder und Texte umgesetzt, und sie mit allergrößter Energie und Freude präsentiert:

„OINK!“ (Klasse 6) spielte „Der gestiefelte Kater“ und sang konsequent alle Songs auf der Bühne selbst;

„IMPULS“ (Klasse 7-8) gewann mit frechen Auftritten und ihrer eigenen Interpretation von der Notwendigkeit irgendwie berühmt sein zu müssen die Herzen des Publikums;

„EchtEinstein“ (Klasse 8-12) wirbelte energiegeladen und witzig mit „TWAILAIT“ über die Bühne – in einer Spielfreude, die die Zuschauer mit Standing Ovations beantworteten;

„TheaterSyndrom“ (Klasse 8-9) reisten per „Time Machine“ auf phantasievollste und absurdeste Weisen in andere Zeiten;

„lifeline“ (Klasse 7-11) schickte sein Publikum in „Du sollst nicht.“ mit einer intelligenten Szenencollage zum Thema „Faszination:Gewalt“ auf eine Achterbahn der Gefühle.

Das Selbstverständnis, mit dem ausnahmslos alle Spieler_innen auf der Bühne standen – ob in Soloparts oder in der Gruppe, die Freiheit der Einzelnen sich im Rampenlicht vor Publikum in dieser Weise zu präsentieren, das Gemeinschaftsgefühl als Gruppe gemeinsam etwas zu leisten und sich auf jede Einzelne verlassen zu können, das Gefühl zu wissen, dass der eigene Beitrag das Stück erst ermöglicht und man ein notwendiger Teil vom Ganzen ist – das alles beschreibt, was man in dieser intensiven Form im Theater lernen kann.

So kann Schule gelingen: Projekte, in denen die Lernenden gemeinschaftlich arbeiten, die sie zusammen entwickeln und eine klare Zielvorstellung formulieren. Ein Ziel, das auch in einer größeren Öffentlichkeit wertgeschätzt wird.

Die Theatermacher der aesthetX 2016 danken ihrem Publikum: Bis nächstes Jahr!

Andrea Fischer
EchtEinstein gewinnt der Schultheaterförderpreis der Sparkassen Kulturstiftung Hessen-Thüringen!

EchtEinstein ist vom 14.-16. Mai zum Hessischen Schultheatertreffen 2016 nach Schlitz eingeladen. Die Gruppe zeigt dort am Sonntag 15. Mai um 14 Uhr ihr Stück TWAILAIT und erhält beim Festakt am Montag 16. Mai 11 Uhr den Föderpreis der Sparkassen Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

 

EchtEinstein sind:

Berzan Aslan, Hanna Bartels, Cedric Daniel, Hannah Göckel, Johanna Kämmerer, Leonhard Kethorn, Annika Klein, Marisol Reemts, Amelie Segebart
Spielleitung: Andrea Fischer

Das Programm des Hessischen Schultheatertreffens 2016

ePaper
OINK! spielt in Darmstadt

Und OINK! Theater Klasse 6 ist mit der Produktion "Der gestiefelte Kater" zu den Darmstädter Schultheatertagen eingeladen.

Wir spielen dort am Dienstag 05. Juli 2016 um 17 Uhr im Mollerhaus EXIL (Hügelstraße 75, Darmstadt).

Ihr seid alle ganz herzlich eingeladen!

OINK! sind: Lara-Marie Becker, Dennis Blochius, Moritz Bokler, Marvin Brinkmann, Joline Brinkmann, Lea Bickelhaupt, Anne Hizmetci, Liv Jungfleisch, Sophie Junck, Sarah Karrasch, Johanna Kniewasser, David Koohestanian, Lukas Kraft, Katharina Leise, Lisa Maurer, Maya Pleuß, Finn Reemts, Yasmin Rifi-Kafionia, Anna Schmidt, Johanna Welker. Spielleitung: Andrea Fischer

Zweimal „Theater an der AES“ on Tour!

Die Theater-AG „EchtEinstein“ der Albert-Einstein-Schule Groß-Bieberau ist zum Hessischen Schultheatertreffen nach Schlitz auf Schloss Hallenburg eingeladen! Die Gruppe wurde von einem Jurorenteam mit dem Stück „TWAILAIT“ als eine der besten 5 Oberstufen-Theatergruppen Hessens ausgewählt.

Gemeinsam mit ihrer Spielleiterin Andrea Fischer werden die neun jungen Spieler_innen für drei Tage nach Schlitz reisen, um dort einem Fachpublikum und den anderen ausgewählten Gruppen ihr Stück zu zeigen, über Theater zu sprechen und zu spielen, spielen, spielen. Theater pur!

Der mit der Auswahl verbundene Theaterpreis der Sparkassen Kultur-Stiftung Hessen-Thüringen wird bei einem Festakt am 16. Mai 2016 auf Schloss Hallenburg überreicht.

EchtEinstein sind: Berzan Aslan, Hanna Bartels, Cedric Daniel, Hannah Göckel, Johanna Kämmerer, Leonard Kethorn, Annika Klein, Marisol Reemts, Amelie Segebart.

Damit noch nicht genug: Die Theatergruppe „OINK!“ ist mit dem Stück „Der gestiefelte Kater“ zu den Darmstädter Schultheatertagen eingeladen. Am Ende des Schuljahres, am Dienstag, dem 05. Juli 2016 um 17 Uhr, werden die 20 Sechstklässler im Mollerhaus (Hügelstraße 75, Darmstadt) spielen: Lara-Marie Becker, Dennis Blochius, Moritz Bokler, Marvin Brinkmann, Joline Brinkmann, Lea Bickelhaupt, Anne Hizmetci, Liv Jungfleisch, Sophie Junck, Sarah Karrasch, Johanna Kniewasser, David Koohestanian, Lukas Kraft, Katharina Leise, Lisa Maurer, Maya Pleuß, Finn Reemts, Yasmin Rifi-Kafionia, Anna Schmidt, Johanna Welker. Spielleitung: Andrea Fischer

Die Theaterakteure der AES freuen sich über die Wertschätzung ihrer Theaterarbeit und sind auf wunderbare Tage in Schlitz und Darmstadt gespannt – kommt sie besuchen, wenn ihr mögt! Programme und Infos unter www.theater-an-der-aes.de

Zweimal Theater an der AES zum Durchblättern:

ORTE

ePaper
Der Theaterkurs OINK! Theater Klasse 5 hat sich die Schule von anderen Seiten angeschaut. Hier unser Perspektivwechsel.
Blättert durch die Onlinebroschüre.

DAS THEATERBUCH

ePaper
Bereits 2012 schrieben und fotografierten und erarbeiteten fünf Schüler_innen der AES ein Buch über das Theater an der AES.
Leider ist es aus Kostengründen nie zum Druck gekommen.
Blättert hier nun durch eine kleine Auswahl der Seiten, die ich für die Onlineveröffentlichung zusammengestellt habe.
Viel Freude!
Herzlich, Andrea Fischer


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Theater an der AES